Aktuell

 

Hier findest du das Neuste vom letzten Interclub-Wochenende.  Die Berichte von den vorherigen Wochenenden findest du unter der Rubrik „Interclub“.

27. / 28. Mai

Herren 1. Liga: Am Samstag, 27. Mai 2017 war das wichtige Interclubspiel für die 1. Liga Herren Mannschaft. Auf Grund des schönen Wetters, standen die Zeichen schon am frühen Morgen gut. Dieser Tag gehörte Jan, unserem Captain, der nach fünf Jahren Amtszeit den letzten Spieleinsatz als Captain hatte. Im nächsten Jahr freuen wir uns schon auf unseren neuen Captain Leo, Thomas oder Serge. Nun aber zurück zu Jan. Im Chat teilte er uns mit, dass er einen Ladendieb in der Migros ertappte. Es war schon am frühen morgen ein guter Start für Jan. Um 11.45 Uhr war die Mannschaftsbesammlung im Tennisclub Blattig. Unsere Gegner von Vevey waren bereits vor Ort um sich einzuspielen. Da es glücklicherweise genügend Plätze frei hatte, konnten sich alle noch kurz einspielen. Uns wurde schon früh klar, dass die Jungs von Vevey schwierig zu schlagen sein werden. Die Spiele begannen um 12.30 Uhr auf vier Plätzen. Michi, Leo und Thomas kamen aber schon früh wieder vom Platz, da die Gegner einfach eine Klasse besser waren. Auf Platz drei und vier gab es zwei super Tennisduelle. Cedi verlor jedoch im dritten Satz das Spiel. Wie bereits am Anfang erwähnt, gehörte der Tag Jan. Er gewann das Einzel in drei Sätzen, musste zwei Matchbälle abwehren und sicherte uns den ersten Punkt im Einzel. Das «Zitterhändli» ist nun endlich Geschichte. Auf Platz zwei spielte unser Topspieler Pädi gegen einen dreizehnjährigen. Dieser war schon mehrmals Schweizer Meister in seiner Kategorie, was Pädi klar zu spüren bekam. Pädi konnte dennoch während den Ballwechseln relativ gut mithalten. Nach den Einzeln stand es somit 1:5 für Vevey. Wir gratulierten den Jungs für den Ligaerhalt. Obwohl uns bewusst war, dass wir im nächsten Jahr wieder in der zweiten Liga spielen dürfen, wollten die Jungs von Vevey unbedingt die Doppel spielen. Pädi, Thomas, Cedi und Leo verloren die Doppel in zwei Sätzen. Jan und Michi verloren den ersten Satz eindeutig, konnten sich aber im zweiten Satz gewaltig steigern und gewannen mit 7:5. Im Champions Tiebreak verloren sie aber klar mit 10:3. Damit sich nächstes Mal während des Spieles keine dummen Fehler einschleichen, sollte Michi das Bier nach dem Einzel vielleicht doch auslassen. Nachdem alle geduscht haben, genossen wir ein Bier, was die Jungs von Vevey leider nicht von sich behaupten können, da die meisten das Bieralter noch nicht erreicht haben. Um 19.00 Uhr gab es ein super feines Essen. Die Teigwaren und Rahmschnitzel waren ein Gedicht. Das freute auch Michi, da er zum ersten Mal etwas Anderes essen konnte, als die beliebten panierten Schnitzel. Anni und Seppi haben uns richtig verwöhnt. Wir möchten uns bei euch nochmals ganz herzlich für den Top Service während der Interclub Saison bedanken und werden euch nächstes Jahr vermissen. Jan hat eine Spielermutter von Vevey zum Essen eingeladen und ihr am Schluss sogar drei Küsschen, mit tosendem Applaus aller beteiligten, gegeben. Es war eine sehr sympathische und attraktive Spielermutter. Auch unser Präsident wechselte sehr gerne ein paar Worte mit ihr. Wir trafen uns am Abend beim Kleinfeld in Kriens und spielten ein paar Runden Cube. Wir mussten alle feststellen, dass Thomas ein Talent bei dieser Sportart ist. Wir hoffen sehr, dass er uns, trotz aller verlorenen Einzel, erhalten bleibt und nicht die Sportart wechseln möchte. Cedi, Jan und Thomas feierten bis in die frühen Morgenstunden. Zum Glück hatte Thomas sein Büsli dabei, um alle restlichen Sandwiches von Cedi geniessen zu können. Dies war der Schlusspunkt der Interclub Saison 2017. Es war eine tolle Erfahrung in der ersten Liga. Wir hoffen, dass wir in der nächsten Saison mit unserem neuen Captain wieder aufsteigen können.